Veröffentlichungen 2018

Download
05.01.2018: Brief Pfarrerin Christiane Fischer "Bürger stehen vor der Tür und begehren Einlass"
Diese Kirche hat städtische und sachsenweite Bedeutung - und durch diejenigen, die hier durch Prediger und Kirchenmusiker geprägt wurden, auch weit über Sachsen hinaus! Es handelt sich hierbei nicht um einen Seminarraum oder Hörsaal, nein, auch nicht um eine Aula, für die man sich nur interessiert, wenn ab und an dort etwas veranstaltet wird. Es besteht die Verantwortung, diese Kirche zu öffnen - tagtäglich, ganztägig und selbstverständlich auch zu allen Sonn- und Feiertagen, ab sofort. Die Bürger stehen vor der Tür und begehren Einlass: Macht hoch die Tür, die Tor macht weit! Diese Kirche muss deshalb tagtäglich und ganztägig geöffnet sein - ab sofort!
2018_01_05 Leserbrief Einlass Unikirche.
Adobe Acrobat Dokument 40.6 KB
Download
31.05.2018: Nachtrag von Pfarrer Wolff zum Gedenkgottesdienst
Der Gedenktag ist Vergangenheit. Der Gottesdienst verlief so, wie zu befürchten war.
Einzig die Ansprache von Dr. Ulrich Stötzner, Vorsitzender des Paulinervereins, war der Rede wert. Kustos Hiller von Gaertringen brachte es dann bei nachmittäglichen Symposion fertig, seine Märchen über die historische Kanzel der Unikirche aufzuwärmen: Zunächst verschwieg er die Kanzel ganz, dann tischte er dem Publikum per Folie ein abstruses Klimaszenario auf und schließlich verstieg er sich zu der Feststellung, dass liturgisch eine Kanzel in einer evangelischen Kirche nicht zwingend sei (was zu zwei Fragen führt: Wie steht es mit der „zwingenden Notwendigkeit“ von Epitaphien? Für wie bescheuert hält Hiller von Gaertringen eigentlich die Menschen, die ihm zuhören?). Dass die Akustik sowie das Klima in der neuen Unikirche aber durch die milchige Acrylwand stark beeinträchtigt werden, das festzustellen, bedurfte gestern keiner wissenschaftlichen Untersuchung.
2018_05_31 Wolff Nachtrag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 34.5 KB
Download
21.06.2018: Beschlussvorschlag zum AfD-Antrag zur Überprüfung des Stadtarchives nach historischen Dokumenten betreffs offener Fragen der in der Kirche bestatteten Toten und deren Grabbeigaben
s. voriger Punkt
2018_06_21 Beschlußvorschlag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 98.3 KB
Download
22.08.2018: Rede von AfD-Stadtrat Jörg Kühne zur Ratsversammlung betreffs offener Fragen zur schriftlichen Erfassung und Verbleib der in der Paulinerkirche bestatteten Toten und deren Grabbeigaben
Der Standpunkt der Stadtverwaltung zu unserem Am-Antrag beschreibt das gleiche Ziel mit der Einschränkung, dass die Prüfung erst nach dem Umzug des Stadtarchivs möglich ist und zum 4. Quartal 2019 vorliegen soll. Wir bitten daher den Verwaltungsstandpunkt zu unserem Antrag abzustimmen.
(Abstimmungsergebnis zum Verwaltungsstandpunkt: Mit großer Mehrheit angenommen, einige Enthaltungen, die Fraktion Bü90 / Grüne stimmte dagegen)
2018_08_22 Rede Kühne zu Toten Pauliner
Adobe Acrobat Dokument 69.1 KB