Veröffentlichungen 2018

Download
05.01.2018: Brief Pfarrerin Christiane Fischer "Bürger stehen vor der Tür und begehren Einlass"
Diese Kirche hat städtische und sachsenweite Bedeutung - und durch diejenigen, die hier durch Prediger und Kirchenmusiker geprägt wurden, auch weit über Sachsen hinaus! Es handelt sich hierbei nicht um einen Seminarraum oder Hörsaal, nein, auch nicht um eine Aula, für die man sich nur interessiert, wenn ab und an dort etwas veranstaltet wird. Es besteht die Verantwortung, diese Kirche zu öffnen - tagtäglich, ganztägig und selbstverständlich auch zu allen Sonn- und Feiertagen, ab sofort. Die Bürger stehen vor der Tür und begehren Einlass: Macht hoch die Tür, die Tor macht weit! Diese Kirche muss deshalb tagtäglich und ganztägig geöffnet sein - ab sofort!
2018_01_05 Leserbrief Einlass Unikirche.
Adobe Acrobat Dokument 40.6 KB
Download
13. 03. 2018, 18 Uhr: Andachtsraum - Präsentation der Ausgabe 72 der Leipziger Blätter
Einführung „Die Epitaphien der Universitätskirche St. Pauli – Rettung, Restaurierung, Präsentation“, Frau Dr. S. Tübbecke
Eine Kooperation mit der Kustodie/Kunstsammlung der Universität Leipzig
Einladung Präsentation Lepziger Blätter.
Adobe Acrobat Dokument 177.7 KB
Download
16.05.2018: AfD-Antrag zur Überprüfung des Stadtarchives nach historischen Dokumenten betreffs offener Fragen zum Verbleib der in der Kirche bestatteter Toten
Beschlussvorschlag:
Die Stadtverwaltung überprüft die vorhandenen Bestände des Leipziger Stadtarchives und anderer städtischer Einrichtungen hinsichtlich des möglichen Vorhandenseins von Protokollen und anderen historischen Materials zur Erfassung der geborgenen Toten und Grabbeigaben der Universitätskirche St. Pauli und eventuellen schriftlichen Hinweisen zu deren Verbleib. Bis Ende 2018 ist dem Stadtrat seitens der Verwaltung ein Ergebnisbericht
dazu vorzulegen. .
2018_05_16 Obser Beschlussvorschlag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 71.0 KB
Download
21.06.2018: Verwaltungsstandpunkt zum AfD-Antrag zur Überprüfung des Stadtarchives nach historischen Dokumenten betreffs offener Fragen der in der Kirche bestatteten Toten und deren Grabbeigaben
Der Bestand "Stadtverordnetenversammlung und Rat der Stadt Leipzig 1945-1990 ist erschlossen und wie alle Unterlagen aus der Zeit 1945-1990 durch das Bundesarchivgesetz für die wissenschaftliche Benutzung zugänglich. Für das Stadtarchiv erfolgt voraussichtlich noch in diesem Jahr der, Umzug in die Halle 12 auf der Alten Messe. Daher ist zur Zeit eine Durchsicht des Bestandes nicht möglich. Diese Aufgabe kann erst nach dem Umzug umgesetzt werden. Ein Bericht ist daher erst zum 4. Quartal 2019 möglich. Parallel dazu sollte in Zusammenarbeit mit dem Historischen Seminar der Universität Leipzig eine Qualifizierungsarbeit (Master oder Promotion) vergeben werden.
2018_06_21 Zum AfD Beschlußvorschlag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 69.8 KB