Fotos 2019

06.01.2019: Gottesdienst mit Bachs Weihnachtsoratorium BWV 248, Kantaten V und VI

Der Höhepunkt der Universitätsmusik zur Weihnachtszeit war die Aufführung aller Kantaten des Weihnachtsoratoriums im Zeitraum vom 25.12.2018 bis zum  06.01.2019 im Gottesdienst durch Universitätsmusikdirektor Prof. David Timm. 

Lange vor Beginn warteten zahlreiche Besucher vor dem Eingang Paulinerkirche im Innnenhof der Universität. Das Tor vom Augustusplatz war geöffnet, die Tore Grimmaische Straße und Universitätsstraße blieben geschlossen. Die Kirche war bis auf den letzten Platz besetzt. Die Besucher dankten Universitätsmusikdirektor Prof. David Timm für die Aufführung mit der Universitätskantorei und dem Pauliner Barockensemble auf historischen Instrumenten mit viel Beifall.

(Fotos: Wilfried Richard/Paulinerverein) 

03.03.2019:  13. Leipziger Narrenpredigt im Universitätsgottesdienst

Die Narrenpredigt hielt  Prof. Dr. Marco Frenschkowski ("Pfarrer Wessihubers zweite närrische Ansprache").

Der Zugang zum Eingang in die Unikirche ist nun gut ausgeschildert. Der Gottesdienst war wieder sehr gut besucht.

Zu beanstanden ist weiterhin die Sprachqualität. Die Sprachverständlichkeit der eingebauten Technik ist derartig mangelhaft, dass die Sprachübertragung über vier im Raum aufgestellte Lautsprecherboxen provisorisch erfolgt (s. eine Box im Foto 2 links außen). Dennoch konnte man in den ersten Reihen infolge von Reflexionen die Narrenpredigt nicht verstehen.

(Fotos: Wilfried Richard/Paulinerverein) 

13. April 2019: Bachs Johannespassion in der Universitätskirche St. Pauli

Leipziger Universitätschor, Pauliner Barockensemble auf historischen Instrumenten, Leitung: UMD David Timm

Solosten: Gesine Adler ( Sopran), Susanne Krumbiegel (Alt),

Tobias Hunger (Tenor), Matthias Vieweg (Bass Arien, Pilatus),

 Andreas Scheibner (Bass Christus)

 

1967 führte der Leipziger Universitätschor die Johannespassion zum letzten Mal in der Universitätskirche auf, die ein Jahr später gesprengt wurde.

(Fotos: Wilfried Richard/Paulinerverein) 

 

05.05.2019 Universitätskirche: Freiheit '89 - Vom Mut, nicht wegzusehen - Zur gefälschten Kommunalwahl vom 7. Mai 1989

Eine gemeinsame Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. und des Freistaates Sachsen
Mit einem Festvortrag von Bundespräsident a. D. Joachim Gauck

Grußworte des Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen Michael Kretzschmer:

"Am 7. Mai 1989 fanden Kommunalwahlen in der DDR statt. Diese Wahlen markierten den Beginn der Friedlichen Revolution, in deren Verlauf Mauern fielen, Grenzen sich öffneten und Deutschland sich wiedervereinigte.

Sie sind eingeladen, das 30-jährige Jubiläum dieses bedeutsamen Ereignisses gemeinsam zu begehen. Besonders möchten wir diejenigen ansprechen und würdigen, die gemeinschaftlich gegen das DDR-System aufbegehrten und sich an der Wahlkontrolle beteiligten."

(Fotos: Wilfried Richard/Paulinerverein)