Veröffentlichungen Paulinerverein 2023

Download
29.10.2023: Vorstandswahl durch die Mitgliederversammlung des Paulinervereins
Am 29.10.2023 fand die Mitgliederversammlung des Paulinervereins mit Vorstandswahl im Ernst-Lewek-Saal der Ev.-Luth. Kirchgemeinde St. Nikolai Leipzig statt.
2023_10_29 Vorstandswahl Paulinerverein.
Adobe Acrobat Dokument 45.1 KB
Download
12.03.2023: Gottesdienst mit Gedenken an den 430. Todestag von Professor Dr. Paul Luther
Professor Dr. Paul Luther starb am 8.3.1593, er wurde in der Universitätskirche St. Pauli zu Leipzig bestattet. Sein Grab befand sich im Mittelgang unter der Kanzel. Das Gedenken an Paul Luther im Gottesdienst war Anlass, auch der 800 Toten zu gedenken, deren Gräber mit der Sprengung im Jahre 1968 geschändet wurden und deren Gebeine nicht mehr auffindbar sind. In der berührenden Predigt von Professor Rochus Leonhardt, Professor für Systematische Theologie unter besonderer Berücksichtigung der Ethik an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig, und in den Abkündigungen wurde daran erinnert.
Zum Gedenken stellte der Paulinerverein Poster mit Informationen zu Paul Luther auf den Stufen zum Altarraum und am Bronzemodell der alten Universitätskirche am Augustusplatz auf. Es wurden Blumengebinde niedergelegt. 200 Flyer wurden verteilt und viele Gespräche geführt.
Information zu Paul Luther.pdf
Adobe Acrobat Dokument 55.4 KB
Download
12.03.2023: Flyer zum Gedenken an den 430. Todestag von Professor Dr. Paul Luther
Zum Gedenken stellte der Paulinerverein Poster mit Informationen zu Paul Luther auf den Stufen zum Altarraum und am Bronzemodell der alten Universitätskirche am Augustusplatz auf. Es wurden Blumengebinde niedergelegt. 200 Flyer wurden verteilt und viele Gespräche geführt. Der Flyer enthält auch die Inschrift von Paul Luthers Grabstein.
Flyer Paul Luther Druckversion.pdf
Adobe Acrobat Dokument 127.9 KB
Download
Dienstag, 30. Mai 2023 um 10.00 Uhr : Morgenandacht in der Universitätskirche zum 55. Gedenktag der Sprengung der Universitätskirche St. Pauli
Ansprachen:
Rektorin Prof. Dr. Eva-Inés Obergfell
Prof. Dr. Dr. Andreas Schüle
Liturgie: Prof. Dr. Dr. Andreas Schüle
Orgel: Universitätsorganist Daniel Beilschmidt
Einladung Gedenken 2023.pdf
Adobe Acrobat Dokument 895.2 KB
Download
30.05.2023: Der Paulinerverein lud am 55. Gedenktag der Sprengung der Universitätskirche St. Pauli zur Veranstaltung der Universität Leipzig in den Altarraum der Universitätskirche ein
Ansprachen: Rektorin Prof. Dr. Eva-Inés Obergfell und Prof. Dr. Dr. Andreas Schüle
Fürbittengebet: Wilfried Richard, Vorsitzender Paulinerverein
Vom Paulinerverein wurde am Morgen des 30. Mai auf dem Augustusplatz am Modell der Universitätskirche St. Pauli ein Gedenkstrauß niedergelegt, eine Kerze aufgestellt und ein Poster angebracht. Für diesen Tag, den 55. Gedenktag der Sprengung, war ein Flyer erarbeitet worden. Er wurde den ganzen Tag über verteilt und stieß auf eine sehr große Nachfrage.
Gedenkandacht zur Sprengung der Universi
Adobe Acrobat Dokument 144.1 KB
Download
25. Mai 2023: 5. PaulinerFORUM mit Prof. Dr. Maria-Sibylla Lotter zum Thema "Demokratie und Streitkultur "
Das jährliche PaulinerFORUM in der Universitätskirche findet am am 25. Mai 2023 um 17.00 Uhr in der Universitätskirche St. Pauli zum Thema "Demokratie und Streitkultur " statt.
DISKUSSIONSPARTNER: Prof. Dr. Elisa Maria Hoven und Prof. Dr. Alexander Deeg
MODERATION Reinhard Bingener, Redakteur FAZ
PaulinerFORUM_Einladung2023.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB
Download
03.04.2023: Medieninformation zur Schändung des Grabmals Wundarzt Daniel Schmid auf dem Südfriedhof Leipzig
Am 13.03.2023 suchte der Vorsitzende des Paulinervereins Wilfried Richard den Südfriedhof auf, um am Grabmal Schmid Blumen niederzulegen. Er musste feststellen: Am Grab Abt. II Nr. 120, Grab Wundarzt Daniel Schmid, war das große Kreuz aus der Verankerung des Grabsteins gerissen und gestohlen worden. Das Grabmal besteht seit 2010. Initiator zur Errichtung waren der Paulinerverein e.V., Dr. Wurlitzer, und das Friedhofsamt Leipzig, Dr. Schmidt. Am 15.3. 2023 meldete W. Richard im Friedhofsamt die Grabschändung. Der Diebstahl des Kreuzes wurde vom Friedhofsamt angezeigt. Der Paulinerverein setzt sich für die Neuanfertigung des großen Kreuzes und für die Wiederherstellung des Grabmals ein.
Medieninformation des Paulinerverein - S
Adobe Acrobat Dokument 289.6 KB
Download
12.03.2023: Gottesdienst mit Gedenken an den 430. Todestag von Professor Dr. Paul Luther
Professor Dr. Paul Luther starb am 8.3.1593, er wurde in der Universitätskirche St. Pauli zu Leipzig bestattet. Sein Grab befand sich im Mittelgang unter der Kanzel. Das Gedenken an Paul Luther im Gottesdienst war Anlass, auch der 800 Toten zu gedenken, deren Gräber mit der Sprengung im Jahre 1968 geschändet wurden und deren Gebeine nicht mehr auffindbar sind. In der berührenden Predigt von Professor Rochus Leonhardt, Professor für Systematische Theologie unter besonderer Berücksichtigung der Ethik an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig, und in den Abkündigungen wurde daran erinnert.
Zum Gedenken stellte der Paulinerverein Poster mit Informationen zu Paul Luther auf den Stufen zum Altarraum und am Bronzemodell der alten Universitätskirche am Augustusplatz auf. Es wurden Blumengebinde niedergelegt. 200 Flyer wurden verteilt und viele Gespräche geführt.
Information zu Paul Luther.pdf
Adobe Acrobat Dokument 55.4 KB
Download
12.03.2023: Flyer zum Gedenken an den 430. Todestag von Professor Dr. Paul Luther
Zum Gedenken stellte der Paulinerverein Poster mit Informationen zu Paul Luther auf den Stufen zum Altarraum und am Bronzemodell der alten Universitätskirche am Augustusplatz auf. Es wurden Blumengebinde niedergelegt. 200 Flyer wurden verteilt und viele Gespräche geführt. Der Flyer enthält auch die Inschrift von Paul Luthers Grabstein.
Flyer Paul Luther Druckversion.pdf
Adobe Acrobat Dokument 127.9 KB
Download
04.01.2023: DDR- Museum in Berlin wegen Aquadom-Unglück geschlossen – Protestbrief gegen Kirchensprengung unbeschädigt
Unter der Überschrift „Museum in Berlin wegen Aquadom-Unglück dicht – Protestbrief gegen Kirchensprengung kehrt zurück“ berichtet BILD Leipzig vom 04.01.2023, dass der Brief von Frieda Spitzbarth an Walter Ulbricht (im Volksmund „Spitzbart“), der dem Paulinerverein übergeben und im DDR-Museum Berlin ausge-stellt wurde, den immensen Wasserschaden im unterhalb des riesigen Aquadoms liegenden DDR-Museum (gleiches Gebäude) unbeschadet überstand.
2023_01_04 Spitzbart-Brief unbeschädigt.
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB
Download
Flyer für Weihnachten 2022 und das Neue Jahr 2023
Die Weihnachtskantate „Gloria in excelsis Deo et in terra pax hominibus bonae voluntatis“ (Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden den Menschen seiner Gnade) schuf Johann Sebastian Bach vor 280 Jahren in Leipzig. Sie erklang am
1. Weihnachtsfeiertag, dem 25. Dezember 1742, in der Universitätskirche St. Pauli zum Festakt der Unterzeichnung des Friedensvertrages zur Beendigung des Zweiten Schlesischen Krieges. Mit seiner Musik drückte Bach die Sehnsucht der Menschen nach Frieden aus. Von welch existenzieller Bedeutung Frieden ist, mussten wir in diesem Jahr besonders schmerzlich erfahren. Wir beten, dass für alle Menschen, die sich in kriegerischen Auseinandersetzungen befinden, bald Frieden möglich sein wird.
Weihnachtsbrief 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 862.9 KB
Download
24.12.2022: Gruß zum Heiligen Abend
Seit fünf Jahren wartet die kirchengeschichtlich bedeutende Kanzel auf ihre Rückkehr an den historischen Ort, an dem vor 280 Jahren, am 25. Dezember 1742, Johann Sebastian Bachs Weihnachtskantate (BWV191) uraufgeführt wurde „Gloria in excelsis Deo et in terra pax hominibus bonae voluntatis“ (Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden den Menschen seiner Gnade).
Heiligabend Gruß.pdf
Adobe Acrobat Dokument 424.4 KB